»Ihr Gerät ist nicht hart genug für lange Belastungen.«

33,58 km Distanz
01:37:07 Bewegungszeit
20,7 km/h Tempo

Verstrichene Zeit: 02:15:54
Höhenmeter: 520 m

Heute im Radladen meiner Kindheit gewesen und der Inhaber meinte mein Sattel ist zu weich für lange Strecken, daher die Probleme. Mal schauen, ob es mit der harten Variante besser wird…

Wie ich mit meinem Sattel zurecht komme, werde ich regelmäßig gefragt. Das kommt darauf an. Hohe Belastungen gehen am Körper nicht spurlos vorbei. Deshalb erwarte ich nicht, dass ich nach einer 200km langen Radtour am nächsten Tag in aller Frische aufs Fahrrad springe. Ob die Probleme nach meiner Tour von Düsseldorf in den Nordschwarzwald normal sind, wollte ich im Radladen herausfinden.

Ich war bereits Anfang des Jahres in einem Radladen in Düsseldorf. Dort meinte man, dass ich den Sattel erst einmal einfahren müsse und die Belastungen zum damaligen Zeitpunkt dafür möglicherweise noch nicht ausreichend waren. In der Zwischenzeit saß ich 3.000km auf dem Sattel und wie eine Symbiose hat es sich immer noch nicht angefühlt.

Der Radspezialist hat mir dann ein paar Alternativen gezeigt, aber mich gewarnt, dass es trotzdem zu Problemen kommen kann. Ich bin seiner Empfehlung gefolgt und die erste lange Reise zurück nach Düsseldorf ist geglückt. Die 375km hab ich zwar nicht spurlos im Sattel verbracht, aber im Gegensatz zur Hinfahrt hatte ich wesentlich weniger Probleme.

Trotzdem war das nicht mein letzter Besuch im Radladen. Mein nächster war allerdings für den Arsch, weil am Rad alles im Arsch war…

+
-

Die Daten stammen von meinem Strava Profil.

Wenn das Training einem Trainingsplan folgt, finden sich immer wieder folgende Abkürzungen in den Texten oder Titeln:

  • DL (Dauerlauf)
  • EL (Einlaufen)
  • TP (Trabpause)
  • AL (Auslaufen)
  • Langsamer DL (Puls 65% – 70% der max. Herzfrequenz)
  • Ruhiger DL (Puls 70% – 75% der max. HF)
  • Lockerer DL (Puls 75% – 80% der max. HF)

Zur Aktivität auf Strava

Mein Strava-Profil

Sie befinden sich hier:
  1. Startseite
  2. Aktivität
  3. »Ihr Gerät ist nicht hart genug für lange Belastungen.«