Certified real artist

is it me you're looking for?

use the potential of art

Ich verpacke und verarbeite Gedanken, Ideen, Emotionen und Visionen in Kunstwerken. Egal ob auf Leinwand, bei YouTube, Instagram, ob als Podcast, Installation, Performance oder Buch. Ich konzentriere mich darauf Kunst zu erschaffen und nutze das Potential der Kunst, um den Betrachter, den Zuhörer oder Zuschauer zu begeistern.

Ernst ist das Leben, heiter nur die Kunst.

Zu den Arbeiten →

Andreas Wundersee

lives the potential of art

Andreas Wundersee (geb. Jan Wolters) ist der Sohn der Netzkunstpioniere Hildrun und Karsten Wolters. Durch seine Eltern war die Karriere als Künstler vorbestimmt, denn Andreas wuchs mit der künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts auf.

Sein Potential wurde früh erkannt und gefördert. Andreas war fasziniert von den Kunstwerken seiner Eltern, die sein Werk bis heute prägen. Über die Jahre entwickelte er seinen eigenen Stil und treibt den Kunstgedanken seiner Eltern "Kunst für alle. Auch im Überall." voran.

Nachdem Andreas anfangs als Festivalkünstler gearbeitet hat, sowie im Stuttgarter Landtag oder im Neo Magazin live gemalt hat, hat er sich in den letzten Jahren wie seine Eltern auf Netzkunst spezialisiert und versucht durch seine Arbeiten an der Schnittstelle der digitalen und physischen Welt den Betrachter emotional zu berühren.


Auszug aus dem Buch
"Wenn man in die Kunst geboren wird" von Lisa Ernst