Landtagsmaler

Landtag Stuttgart, 02/2014

Idee

Im Stuttgarter Landtag hab ich während einer Plenarsitzung drei Bilder gemalt. Mir war bei den Bildern wichtig die Atmosphäre während der Debatten festzuhalten und nicht die einzelnen Politiker zu portraitieren.

Die größte der drei Arbeiten wurde vom Land Baden-Württemberg gekauft.

Pressestimmen

Wenn die Plenardebatte zum Kunstwerk wird

“Er hat uns versprochen, jede Abgeordnete und jeden Abgeordneten in der vorteilhaftesten Form darzustellen“, versichert Landtagspräsident Guido Wolf (CDU), als er Mittwochfrüh im Parlament Andreas Wundersee ankündigt.

Der 27-Jährige aus Schömberg im Nordschwarzwald ist der erste Künstler, der im Landtag von Baden-Württemberg während einer laufenden Debatte malen darf. Die Leinwand auf dem Schoß bringt er eine Landtagssitzung auf seine Weise zu Papier.

Quelle: Main Post

Bild kommt in den Landtag zurück

„Das Bild kommt in den Landtag zurück“, freut sich der Schömberger Künstler Andreas Wundersee am Dienstag, 18. März 2014, als er Landtagspräsident Guido Wolf ein Gemälde übergibt, das er während einer Plenarsitzung gemalt hat. „Für uns ist Ihr Bild etwas Besonderes“, bestätigt Wolf. „Es wird uns immer an unseren Übergangslandtag im Kunstgebäude erinnern.“ Der Landtagspräsident hat es sich nicht nehmen lassen, das Bild zu kaufen. „Es bekommt in meinem Büro einen Ehrenplatz“, verspricht Guido Wolf.

Quelle: Landtagspressestelle

Landtagsmaler

Newsletter

Instagram Gallery
Get Social

Ihre kreative Agentur für
die Planung und Durchführung von Kunst und Event.